Ilka Ruby

Ilka Ruby

Ilka Ruby

Founder | RUBY PRESS

„Das traditionelle Lebensmodell der Kleinfamilie ist in Auflösung begriffen, wir leben vermehrt in Gemeinschaften, die nicht familiär bedingt sind. Durch die Digitalisierung ändert sich unsere Arbeitswelt rasant, Roboter werden einen Großteil unserer Arbeit übernehmen. Wir werden in Zukunft also entscheiden müssen, mit wem, mit was und wo wir unsere neu gewonnene Freizeit verbringen wollen. Die (Innen)Stadt kann hier einen Beitrag leisten, wenn sie aneignungsfähige öffentliche Räume und neue Formen des gemeinschaftlichen und bezahlbaren Wohnens ermöglicht.“


Ilka Ruby ist eine in Berlin ansässige Herausgeberin und Kuratorin zu Themen rund um Architektur und Urbanismus. Sie studierte Architektur an der RWTH Aachen und der TU Wien. Zusammen mit ihrem Partner Andreas Ruby gründete sie textbild, ein Büro für Architekturkommunikation, und Ruby Press, einen Verlag mit dem Fokus auf Architektur, Kunst und anderen kulturellen Praktiken der Raumproduktion. Durch Ruby Press haben die beiden preisgekrönten Bücher wie Reasons for Walling a House (2012), Building Brazil (2011), City of God – Cidade de Deus! (2013), Architecture Reading Aid Ahmedabad (2015) und Housing Cairo (2016) publiziert.
Neben ihren intensiven Verlagsaktivitäten realisierten sie eine Reihe kuratorischer Projekte, wie die Videoinstallation Endless Bauhaus, Teil der Modell Bauhaus Ausstellung im Martin-Gropius-Bau in Berlin (2009); die Ausstellung Druot, Lacaton & Vassal-Tour Bois le Prêtre für das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt (2012); Treasures in Disguise, der Pavillon Montenegros auf der 14. Architekturbiennale in Venedig (2014); Never Demolish für das Kopenhagener Architekturfestival (2017); und Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft im Vitra Design Museum (2017). Darüber hinaus haben sie mehrere internationale Symposien zu Architektur und Design organisiert, darunter das Symposium „Min to Max“ über bezahlbaren Wohnraum (2011). Ilka Ruby hat an der Cornell University, der Universität der Künste Berlin und der Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf unterrichtet.